Cinema of Transgression

DESIGNABILITIES_CinemaOfTransgression

In den 1980er Jahren schließen sich im New Yorker East Village Künstlerinnen und Künstler zusammen, unter ihnen Nick ZeddLydia Lunch, John Waters und Richard Kern, die radikal aufbegehren: gegen den guten Geschmack, gegen den saturierten Kunstbetrieb, gegen ein bequem gewordenes Avantgardekino.

In den filmischen Auswüchsen dieses Protests dominieren Blut, Sex, sinnlose Gewalt, entstellte Körper, Leichenschändung und Blasphemie.  Aber auch humoristische Angriffe auf das bürgerliche Wohlbefinden.

Das UT Connewitz (Leipzig) zeigt eine Auswahl an maßgebenden Cinema of Transgression-Kurzfilmen u.a. von Nick Zedd, Richard Kern und Tessa Hughes-Freeland, sowie cineastische Verstöße und Überschreitungen aus früheren Phasen des amerikanischen Experimentalfilms u.a. Kenneth Angers masochistische Vergewaltigungsphantasie „Fireworks“ und Jack Smiths Dragperformance „The Yellow Sequence“.

Am Freitag, 04. April 2014 um 22 Uhr im UT Connewitz (Filmvorführung, 16mm/digital)

 

About designabilities

http://www.design-research-lab.org/team/tom-bieling/
This entry was posted in movie and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s