Bildnis eines behinderten Mannes

Vor geraumer Zeit berichteten wir über über das Projekt “Bildnis eines behinderten Mannes” und die dazugehörigen Publikationen über die Geschichte und Perzeption eines bisher wissenschaftlich nicht bearbeitetes Ölgemäldes aus dem 16. Jahrhunderts in der Kunst- und Wunderkammer von Schloss Ambras bei Innsbruck (Kunsthistorisches Museum, Wien). Auch ein Dokumentarfilm wurde seinerzeit gedreht und ist nun online verfügbar:

DAS BILDNIS EINES BEHINDERTEN MANNES beschreibt die Inhalte und Phasen eines transdisziplinären und partizipatorischen Forschungsprojekts der Universität Innsbruck, dessen Ausgangspunkt jenes über 400 Jahre alte, lange Zeit als “Bildnis eines Krüppels” betitelte Kunstwerk ist. Fragen über Blicke auf behinderte Menschen von der frühen Neuzeit bis heute stehen im Mittelpunkt der Auseinandersetzung: Wie können Blicke auf behinderte Menschen wissenschaftlich und künstlerisch interpretiert werden? Wie können behinderte Frauen und Männer heute ihr Wissen dazu einbringen? Wie wollen Menschen mit Behinderungen selbst wahrgenommen werden?

Diese und weitere Fragen  zum alltagspraktisch und wissenschaftlich bedeutsamen Bildverständnis von Behinderung sind Gegenstand der projektbegleitenden Buch- und Filmdokumentationen.

M198_Bildnis_Sammelband_m bildnis_katalog_titel-f_m
[Wissenschaftlicher Sammelband + Ausstellungskatalog]

About designabilities

http://www.design-research-lab.org/team/tom-bieling/
This entry was posted in art, Literature, movie and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s